14. April 2019 – Palmsonntag

 

Evangelium bei der Palmweihe:Lk 19, 28-40; 1. Lesung: Jes. 50, 4-7;
2. Lesung: Phil 2, 6-11; Leidensgeschichte: Lk 22, 14 – 23, 56

 

Jesus kommt nach Jerusalem und wird triumphal empfangen. Die Menschen erwarten ihn als einen (politischen) Erlöser, der sie (von der Römerherrschaft) befreit – und werden enttäuscht; fünf Tage später werden sie daher „kreuzige ihn“ rufen.

 

18. April 2019 – Gründonnerstag

 

1. Lesung: Ex 12, 1-8.11-14; 2. Lesung: 1 Kor 11, 23-26;

Evangelium: Joh 13, 1-15

 

Jesus wäscht seinen Jüngern die Füße – eine niedrige, unterwürfige, demütige Tätigkeit („… damit auch ihr so handelt, wie ich an euch gehandelt habe“). Dann feiert er mit ihnen das letzte Abendmahl (die „erste heilige Messe“) und überträgt ihnen die Macht, Brot in seinen Leib und Wein in sein Blut zu verwandeln („… zu meinem Gedächtnis“)

 

19. April 2019 – Karfreitag

 

1. Lesung: Jes 52, 13 – 53, 12; 2. Lesung: Hebr 4, 14-16; 5, 7-9;

Leidensgeschichte: Joh 18, 1 – 19, 42

 

Wir hören zunächst Lesungenüber das Leiden und den Tod unseres Erlösers. Dann denken wir in den Fürbittenan alle Menschen, für die Jesus gelitten hat und gestorben ist. Bei der Kreuzverehrungkann ich mit Jesus über meine Sorgen, Fehler, Verfehlungen, … sprechen und ihm diese entweder schriftlich oder durch das Symbol einer Blume zu Füßen legen (meine „Sorgenzettel“ werden in der Osternacht verbrannt).

 

20. / 21. April 2019 – Osternacht

 

Lesungen:1) Gen 1,1 - 2,2a / 2)Gen 22, 1-18 / 3) Ex 14, 15 - 15, 1 /
4) Jes 54, 5-14 / 5) Jes 55, 1-11 / 6)Bar 3, 9-15.32 – 4, 4 / 7) Ez 36, 16-17a.18-28;       Epistel:Röm 6, 3-11; Evangelium: Lk 24, 1-12

Lichtfeier: Jesus (symbolisiert durch die brennende Osterkerze) ist der Mensch gewordene Gott, der zu uns in die Welt gekommen ist.
Wortgottesdienst: Wir hören über das Wirken Gottes in dieser Welt.
Tauffeier: Durch die Taufe sind wir Kinder Gottes geworden.
Eucharistiefeier: Gott kommt zu uns in der Gestalt von Brot und Wein

Der Herr ist wahrhaft auferstanden und lebt unter uns, halleluja!